4 mins

Musik 2017 – die Top-20

So, es sei mal wieder soweit. Die Liste der zwanzig besten Songs des Jahres ist reif. In guten wie schlechten Musikjahren immer wieder eine Sisyphosaufgabe, oder sagt man Herkulesaufgabe? – bzw. sagt man eben nicht Aufgabe, auch wenn man mehrmals im Laufe des Dezembers kurz davorsteht aufzugeben. Ob der Unmachbarkeit, der tagesform- und launeabhängigkeit, der ...

2 mins

Not Bad Sounds, or: Anorock

Sehr sehr bald ist es hier an der Zeit, Ihnen, verehrte Leserschaft, die Liste der 20 besten Songs des Jahres 2017 zu präsentieren. Zu oft schon im Laufe der vergangenen 12 Monate habe ich über die vermeintliche Miserabilität diese Musikjahres geschimpft, so dass ich heute zur Abwechslung mal ausschließlich gute Mär bringen möchte – als ...

1 min

R2/D2

Sollte man etwas zu Malcolm Youngs Tod hier reinschreiben? Eigentlich ja nicht – zu groß die Eulenpest-in-Athen-Gefahr, zu klein die Zuständigkeitsanmeldeberechtigung dieses Blogs für den sogenannten harten Rock. Aber Ignorieren wäre genauso unangemessen. Natürlich ist es Kokolores, wenn nun in beinahe jedem Nachruf ein Hohelied auf seine angebliche Genialität gesungen, wenn er gar als “Hauptsongschreiber” ...

1 min

stereo-phoney

“Phonics kommt nix!”, weiß der Volksmund zu berichten. Und dem sollte man zwar lieber nicht trauen, aber in diesem Fall hat er leider recht. Zwar waren die Stereophonics nie mehr als eine Pubrock-Band mit überdimensionalem Studiobudget, aber so manche Britpop-Perle ist ihnen schon gelungen in den vergangenen 25 Jahren – nicht zuletzt das wundervolle Dakota ...

2 mins

Radio ein!

“Wenn Du das Radio ausmachst, wird die Scheißmusik auch nicht besser!” ist die Schlüsselzeile auf dem neuen Kettcar-Album Ich vs. Wir. Und was für eine Hammerzeile das ist! Ein grußloser Schlag ins Gesicht all jener Menschen unseren Alters und unserer Befindlichkeit, die sich dem Eskapismus, dem heimeligen Sonnen in der eigenen Bubble, dem genussvollen Ausblenden ...

1 min

20. Juli 2017, Reprise

Dass ich tatsächlich seit dem 20.07. diesen Jahres hier nichts mehr reingeschrieben habe, ist schon krass irgendwie. Natürlich gibt es dafür auch Gründe im Parallelleben, insbesondere berufliche, aber letztlich liegt es doch hauptsächlich daran, dass er einfach drin ist. Der Wurm. In der aktuellen, immer noch sich so nennenden Alternative/Independent-Musik. Nicht ein einziges Album, das ...

2 mins

intrepidly movin’ on…

Vor etwa 10 Jahren, als ich anfing hier zu schreiben, da hatte Neue-Musik-Recherchieren etwas schwelgerisches, dandyhaft-glamouröses. Es war Hingabe an die Muße der Muse, Otium, Opium, das willfährige Sichgehen- und fallenlassen in den eigenen, genussüchtigen Ruin der auralen Kontemplation. Denn neue Musik war fast immer aufregend, schön, verheißungsvoll. Heute bedeutet, einen Blog über neue Musik ...

2 mins

Käptn Nuss

Es gibt neue Alben von Kasabian (For Crying Out Loud), Paul Weller (A Kind Revolution) und, warum nicht, Lotto King Karl (360 Grad). Die sind allesamt keine großen Würfe, aber Reinhören sei erlaubt, und also wird man feststellen: Kasabian verlieren zunehmend an Biss – schon der letzte Longplayer 48:13 aus 2014 war ja ein bißchen ...

1 min

Minimo

Um hier auch mal wieder was zur aktuellen musikalischen Lage zu äußern, teile ich Ihnen mit, dass ich mir drei Songs des letzten Longplayers von Laura Marling gekauft habe. Ohne darüber in allzu große Euphorie zu geraten. Kann man hören. Wenn es gerade so wenig anderes gibt, was man hören kann. Viel bemerkenswerter und ungleich ...

4 mins

Löffel rein

Neben den beiden, zugegeben herausragenden, Alben von Elbow und Bilderbuch hat man uns dieses Jahr leider noch nicht wirklich viel Brauchbares auf die Löffel serviert. Einschub 1: “auf die Löffel serviert? – wie redet der denn? ist der jetzt total plemplem?”, denken Sie gerade zurecht. Doch höret: Ich sprach in zweiter Linie so, um gleich ...

Older posts