1 min

Undeutliches Gesaffel

Wenn die Playlist des Radiosenders Ihrer Wahl folgendes bekanntgibt: Gesaffelstein – Viol und Sie zuerst nicht genau wissen, was denn hier die Band und was der Titel ist, dann ist das a) nicht wirklich verwunderlich, aber b) haben Sie womöglich ein neues Lieblingswort Gesaffel!

1 min

Of Korse (ein Reisebericht), Teil 3

Die Einwohner Monacos heißen Monegassen. Folglich heißen die Einwohner Korsikas Korsegossen. Eine gebräuchliche Kurzform für Korsegossen ist Korsen – man kann aber auch Kosikaer sagen oder Korsikesen. Oder Korsaken. Donkosaken und Kulaken sind ebenfalls übliche Begriffe, allerdings für Menschen, die “wo ganz anderster” leben. Im Grunde ist es den Korsiern schnurzpiepe, wie man sie nennt, ...

2 mins

Of Korse (ein Reisebericht), Teil 2

Universitätsstadt Korse Corte Hier kann man sie treffen: Les Corsettes! An der Universität von Corte studieren nämlich einige der schönsten korsischen Korsinnen Korsikas. Das ist gut, tut aber leider nichts zur Sache. Die zwei angebotenen Studiengänge sind Alt-Bonaparthie und angewandte Separatistik. Alle Vorlesungen und Kleinkinder werden auf korsisch abgehalten. Der akademische Diskurs ist interessant aber ...

3 mins

Tired ole birds

So, die Pflicht ruft. Denn am vergangenen Wochenende kam ja das Soloalbum von Herrn Gallagher sen. raus. Und da bin ich als Britpop-Blogger natürlich leider gefordert. Das erste, was mir dazu einfällt, sind lauter Worte, die auf “au” enden, also lau z.B, oder mau. Nicht “Au!” selbst, oder ciao – das wäre übertrieben negativ, aber ...

1 min

Of Korse (ein Reisebericht), Teil 1

Wer könnte bei derlei leckeren korsischen Stezialitäten widerstehen? Schade bloß, dass es die Königsgarnelen nur für Zuhälter (al pimpi) gibt, und nicht auch für andere zwielichtige Gestalten wie Mafiabosse (al capone), Zahnärzte (al dente) oder gar Hütchenspieler mit ihren imposanten Freundinnen (al bano + domina power). Zumal die ja bestimmt voll oberflächlich gepimpt sind (die ...

1 min

Aufzüglich geregelt

Immer wieder beruhigend, dass hierzulande wichtige Sachverhalte qua Verordnung im Sinne allgemeiner Sicherheit geregelt sind. Absatz 6c: “Es ist verboten, Personen in Aufzügen zu befördern, bei denen das Mitfahren von Personen verboten ist.” Vorzüglich (resp. aufzüglich) gesprochen! Da es ebenso verboten ist, Blogbeiträge zu veröffentlichen, die mit Hilfe fachkundiger Zuarbeiter ermöglicht wurden, bei denen die ...

3 mins

Was hammer gelacht!

Er ist einer der unumstrittensten Künstler des Landes! Weil ihn keiner kennt. Und heute ist er 444 Jahre alt geworden: Ich. Liebe Freunde, Danke für das tolle Leben, dass ich Euretwegen bislang genießen durfte. Danke fürs Mitlachen und Danke erst Recht fürs Mitlachen dürfen über: Uuh! Hacker Pschorr! “Orara”, sagte der Chinese mit dem Sprachfehler ...

1 min

Oh Boy!

Für alle, die den Satz GOTT, SIND DIE SÜß! mal wieder sagen wollen, habe ich hier ein nettes Video verlinkt. Wenn sowas Erfolg hat, läuft es im Drecksradio – also schnell vorher entdecken und gutfinden…

2 mins

Ausgeerpresst

Am 22. Dezember 2008 schrieb ich folgende Zeilen in diesen Blog: “Blackmail haben sich aufgelöst. Bzw. hat die Band verkündet, sie wolle ohne Sänger Aydo weitermachen. Was in etwa so wäre wie Placebo ohne Brian Molko, also vergesst es einfach, Jungs!” Na ja, und gestern Abend konnte ich mich dann live davon überzeugen, dass meine ...