1 min

Voll auf die 11

So meine Damen und Herren, das wars mit 2010. Als treue Leser erwarten Sie sicherlich schon seit Tagen mit Hochspannung den musikalischen Jahresrückblick… Ich muss Sie diesbezüglich aber noch zwei, drei Wochen vertrösten, bis sich die Aus- und Umzugswogen ein wenig mehr geglättet haben. Allzu enthusiastisch dürfte er wohl kaum ausfallen. Ein guter Grund, heute ...

1 min

Brandwein-Franzmann

Manche Bandnamen sind so furchtbar, dass man es eigentlich grundsätzlich leugnen muss, für die betreffende Kapelle auch nur einen Hauch von Zuneigung zu verspüren. Bei z.B. Les Hommes Qui Wear Espandrillos (Gott hab sie selig) war das nicht besonders schwer, denn die die Musik war glücklicherweise auch schauderhaft. Bei Gabi Mohnbrot, ach, lassen wir das… ...

1 min

Weihnachten again

Es ist HeiligAbend, und wie jedes Jahr werden Sie heute mit einem Geschenk bedacht. Wie üblich handelt es sich um ein Video, das dermaßen o.t.t. und christmasbells-a-ringingy ist, dass in Ihrem Christbaumkugelschreiber die Tinte vor Fassungslosigkeit schockgefriert (remember Torville & Dean icedancing to Take That). Nicht genug, dass der Song vom zweifelsfrei liebenswertesten singenden Herrenmagazin ...

2 mins

Schabensersatz: Null€

Um die Weihnachtsfeiertage herum wird ja traditionell viel gespachtelt. Ich habe diese liebgewonnene Tradition dieses Jahr um eine Woche nach vorne verlegt, und die letzten vier Tage auschließlich damit verbracht, einen Spachtel in der Hand, die Tapeten meiner alten Wohnung abzuschaben. Eine Tätigkeit, die ich Ihnen allen auch dringend mal empfehle, allerdings erst, wenn Sie ...

2 mins

Neue Heimat

Ohne Purple Schulz, glücklicherweise… Nun, schon unser alter hessischer Ministerpräsident und spätere Bundesfinanzminister Hans E. wusste: “My Home Is My Castle.”* Und auch wenn leider keine einzige ernstzunehmende Zeitung dessen seinerzeitige Demission mit der passenden Headline “Eichel zurück ins Glied” die wir uns alle so gewünscht hatten, zu würdigen wusste, so muss ich doch mal ...

1 min

Créme 21

Während Ihr Blogadministrator höchstselbst gerade auf Grund diverser umzugsverbundener Verpflichtungen und unnötigen Scherereien mit dem sogenannten Bürgertum (in that case: nervtötende parajuristische Eiertänze mit dem Vermieter) nicht die Muße zum literarischen Parlieren findet, leisten andere an meiner Statt publizistische Wertarbeit par excellence. Und also seien Sie heute mal wieder auf die stets hochempfehlenswerste Seite meines ...