1 min

Honi soit qui mal y pense, part 3

Na ja, wenn wir uns schon auf dieses Niveau begeben haben… Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich schließlich gänzlich ungeniert, wie wir Aphorismendrescher seit jeher wissen. Also möchte ich Ihnen auch noch jene schöne Werbetafel nicht vorenthalten: Im nächsten Beitrag wird es zur Abwechslung mal wieder um Musik gehen. Versprochen.

1 min

Möchte jemand meinen Knirps?*

Wo wir nun schon auf schönstes Pennälerhumorniveau gesunken sind, möchte ich Ihnen auch jenes nette Foto nicht vorenthalten: Ach ja, wer könnte da ein Schmunzeln unterdrücken? Wie sagte schon mein englischer Austauschschüler vor etwa 25 Jahren treffend: “Bananas ARE funny! So are cucumbers!” Nicht wahr? Oder, um einen noch älteren Otto-Scherz mal wieder aufzubrühen: In ...

1 min

BABOUM 10 – Bockenheim ist überall!

Testen Sie jetzt den neuen Opel Porno exclusiv im Zugegeben, diese feine Aufnahme habe ich gar nicht in Bockenheim gemacht, sondern im Feinstaubparadies Hanauer Landstr. Unsere Stadt verfügt eben noch über eine ganze Reihe weiterer “unbeschreiblicher” Ecken. Und da Witzverkauf bekanntlich Vertrauenssache ist, habe ich für alle begeisterten Motoristen und IAA-Freunde noch einen alten Klassiker* ...

1 min

Rain

Es ist Sommer in Deutschland, es ist arschkalt und es regnet. Wir alle würden lieber etwas anderes machen als in der Bude zu sitzen, aber der Regen lässt uns keine Wahl. Mein Vorteil: ich kann wenigstens überflüssige Blogbeiträge verfassen. Sie hingegen, liebe Leser, brauchen Futter, also sei Ihnen heute ein Song kredenzt von einer Band, ...

1 min

Translations? Do not chicken out!

You hungry? Try some of our delicious Beef of Chicken! Man beachte, dass die Köstlichkeit auf Französisch “Rindfleish des Huhnes” heißt (nur gewiefte Connoisseure der französischen Sprache werden hier die Aussprache adäquat zu meistern wissen), auf Deutsch hingegen, gewohnt sachlich, “Steak Huhn”. Und da Fisch bekanntlich nur in homöopathischen Dosen eingenommen werden sollte hat man ...

1 min

Superpluskanister

Vergangenes Wochenende wurde in, ähem, intellektueller Gesprächsrunde der Frage nachgespürt, warum denn eigentlich bei dem beliebten teutschen Volkslied* Oh Du Schöner Westerwald (Textausschnitt: “Oh du schöhöhöner Wehehesterwald”) an zitierter Stelle volksweit und obligatorisch ein zünftiges “Eukalyptusbonbon” eingestreut wird. Das ist zwar auf sympathische Art und Weise gaga, aber eben doch recht rätselhaft. Nun, die Tatsache, ...

1 min

Pausentänzchen

Nein, keine Sorge, ich plane nicht, schon wieder eine Schreibpause im Blog einzulegen. Ich wollte Ihnen bloß mal kurz zeigen, was andere sich so ausdenken, um idle time möglichst kreativ zu gestalten. Klicken sie hier. Süß, gell?

1 min

“Wir sind los, wir sind los!”*

Nach all den Spätfolgen von madereinsischem Wein, die sie hier in den letzten Tagen lesen durften, ist es mal wieder Zeit für ein paar Spätfolgen von Londoner Dosenbier. Mit anderen Worten: für ein paar Musiktipps. Alas, so richtig viel Nennenswertes ist mir in den letzten Wochen auch nicht untergekommen. Da sich ja seit dem erstaunlichen ...

1 min

Liebesgrüße aus Madeira 3

Herzliche Urlaubsgrüße von den Osterinseln. Eins muss man den Leuten hier lassen: die haben echt Eier! Und strenge Rituale: Gründonnerstag fasten sie, Karfreitag fisten sie, und an Ostern gucken sie Western. Ok, sie fasten nur fast, aber wer mag ihnen das verübeln? Bei solch überdimensioniertem Gelege (sog. Ü-Eier). Stellt sich natürlich die Frage, wer solche ...