Sehr sehr bald ist es hier an der Zeit, Ihnen, verehrte Leserschaft, die Liste der 20 besten Songs des Jahres 2017 zu präsentieren.
Zu oft schon im Laufe der vergangenen 12 Monate habe ich über die vermeintliche Miserabilität diese Musikjahres geschimpft, so dass ich heute zur Abwechslung mal ausschließlich gute Mär bringen möchte – als sozusagen letzter Warm-Up vor dem finalen Verdikt. Nicht zuletzt, weil es sich ja eigentlich um ein Britpop-zentriertes Medium handelt, und die Musik von der Insel lately nur scheibchenweise zu ihrem Recht gekommen ist.

Beginnen wir mit Idles aus Bristol. Die sind so eine Art Sleaford Mods mit Gitarren, und zumindest die beiden Tracks Mother und Well Done sollte man gehört haben.
Key lyric: “The best way to scare a Tory is to read and get rich.”

Den vielleicht schönsten Britpopsong des Jahres hat ein 17-jähriger gemacht, und das ist dann doch irgendwie paradigmatisch für die derzeitige Misere der Popmusik aus Brittania, andererseits könnte es einen aber auch hoffnungsfroh stimmen für die Zukunft – wäre nicht der Rest des Albums so belanglos und ins-Format-gepresst.
Die Rede ist von Declan McKenna und seinem Song Isombard. Talent ist hier allemal vorhanden, und die Schwäche des Albums scheint mir eher einer unheiligen Schar von Produzenten und Beratern geschuldet – mit einem 17-jährigen kann man es ja machen. Vielleicht schwimmt er sich in den nächsten Jahren noch frei.
Key lyric: “If you can’t walk then run.”

Der echte Britpop kam in den letzen Jahren so verläßlich wie unpassend aus Skandinavien. Communions sind aus Kopenhagen, und auch deren Album kann nicht wirklich überzeugen, aber einige Songs, allen voran Come On, I’m Waiting, sind ziemlich gute C-86-Sahne.
Wie es sich für diese Art von Musik gehört: Key lyrics: keine.

Last but nor least, Bad Sounds aus Bath, die einen an Beck zu Odelay-Zeiten denken lassen. I Feel ist schöner Pop und Avalanche ich schlicht großartig! Groovy und cool.
Key lyric:
“Julie went to town with earplugs for the band and
talked about a man who died wearing an anorak.
Didn’t know him well but once when they were twelve she
lent him 50p and never got her money back.”

Admin